NEWS TG Hütten Masters - Oktober 2013

Mi 30. Oktober 2013 - Saisonabschluss mit Fondue-Plausch

Herzlichen Dank an den Fondue-Organisator Tomi.
Herzlichen Dank an den Fondue-Organisator Tomi.

Für einmal gabs in der Badi-Egg weder ein Schwimmtraining noch einen Lauf um den Greifensee. Rund 25 Masters und ein Leistungsathlet genossen bei einem feinen Fondue einen gemütlichen, geselligen Abend. Präsident Kurt Waldmeier gratulierte allen Sportlerinnen und Sportlern für ihre hervorragenden Leistungen. Nach dem Apéro musste er leider einen anderweitigen geschäftlichen Termin wahrnehmen.  

Unser Trainer Urs Ritter orientierte über einige Neuigkeiten in der neuen Saison, während die Athleten sich über ihre Ziele austauschten.


So 27. Oktober: Luzern Marathon (eine TG Hütten Masterin gab das Tempo an)

Kategorie Rang Name Zeit
M-M20
65(148)
Janutin Sascha 3:39.40
H-M20
13(724)
Raphael Sprenger
1:18.49
H-M40
516(1354)
Adrian Hauser
1:44.07
H-FPace

Stefanie Rothenbühler**
2:00.34
H-F50
152(276)
Anni Hauser
2:04.28

** Stefanie Rothenbühler war als "Pace" im Einsatz und hatte die Aufgabe, mit gleichmässigen Tempo in 2 Stunden am Ziel zu sein (am Vortag war sie noch am Stadtlauf von Glarus, siehe unten).


Bericht als Pacemakerin von Stefanie Rothenbühler:

"Am Swiss City Marathon als Pacemakerin unterwegs zu sein war ein gigantisches Erlebnis. Bereits beim Einreihen in den Startblöcke kommen die LäuferInnen auf einem zu und bauen mit uns Pacemaker eine „Beziehung“ auf.

Punkt 09.10 Uhr ertönte der Startschuss für die 21,1 km in zwei Stunden zu laufen. Kilometer für Kilometer war meine Aufgabe die Pace genau einzuhalten. Die Garmin Uhr ist dabei ein guter Helfer. Während dem Lauf sprichst du mit den LäuferInnen, welche um dich herum sind und schaust für das leibliche Wohl (bei den Verpflegungsständen die Pace raus nehmen.) Auf dem Rückweg Richtung Verkehrshaus kamen bereits die Fragen wann geht es endlich durch das KKL. Es war einfach eine einmalige Stimmung durch das KKL zu rennen und mit den hängenden ASICS Schuhen von der Decke gab es einem nochmals Power für die letzten Kilometer durch die wunderschöne Altstadt von Luzern.

Auch von meiner Seite gratuliere ich den TG Hütten Masters zu ihren grossartigen Leistungen."


Bericht von Adrian: "Während es letztes Jahr intensiv schneite, regnete es dieses Jahr bloss die ersten zwei Stunden des Wettkampfes. Nach einem kurzem Schwatz mit Fritz von der Telecommsport (Funkverbindung für den Wettkampf) ertönte der Startschuss. Meine Taktik, in einem Wohlfühltempo zu starten, im ersten Drittel die Landschaft geniessen, im zweiten das Tempo leicht anzuziehen und dann im letzten Drittel nochmals leicht zu steigern ging vollumfänglich auf. Ich hatte keine Krise, überlegte mir gar gelegentlich ob es nicht noch schöner wäre auch die zweite Runde zu rennen (Abschnitt Start - Horw: Rang 586 / Abschnitt Horw - Ziel 446 Rang). Ausser einem Boxenstopp gings auch Anni sehr gut. Der Luzerner Marathon oder auch nur die Hälfte davon ist einfach ein schöner Anlass. Praktisch unterbruchslos stehen die Leute am Rand, keine Musik scheut den Regen - tolle Stimmung, da ist nur noch Fliegen schöner."


Sa 26. Oktober: 29. Glarner Stadtlauf mit Masterin Stefanie Rothenbühler

Kategorie Rang Name Zeit
Dam 1
6(15)
Rothenbühler Stefanie 20.29,5

http://www.glarner-stadtlauf.ch/



H E R Z L I C H E  G R A T U L A T I O N !




So 20. Oktober: 

12. Transviamala walk & run mit erfolgreichem Master & Bergfreund Reto Zollinger!

Kategorie Rang Name Zeit
T H2
143
Zollinger Reto
2:01.53,9

Reto: Der Transviamala gehört zu den schönsten Läufen der Schweiz. Heute kam die Sonne zwar nur teilweise zum Einsatz, aber das Läuferwetter war trotzdem perfekt.

Wir sind gemütlich losgerannt (war mit einer Arbeitskollegin mit Mann, Bruder und einem weiteren Läuferkollegen) unterwegs.

Im Wohlfühltempo ging es in die Viamala Schlucht und so ganz ohne anstehen ist es auch heute nicht gegangen. Auf der zweiten Streckenhälfte konnten wir durch die super Tempoeinteilung weiter zulegen bis ins Ziel. Anschliessend gab es die „weltbesten“ Pizokels handgemacht von den Donater Frauen. Wie im Vorfeld gesagt, ein Lauf für „Bergfreunde“.

Wird 2014 sicher wieder in die Trainingspause reinpassen… wer hat Lust mitzukommen? 


So 6. Oktober: Rapperswiler - Jona Schlosslauf mit einigen Masters am Start

Kategorie Rang Name Zeit
F4 5,5 km
4
Hilfiker Brigitte
28.15,7
M3 10 Km
27 Holdener Hansi
42.14,7
F   10 Km
21 Holdener Samira
49.18,1
M3 10 Km
11 Klaus Oliver
38.14,1
F1 5,5 Km
3 Rothenbühler Stefanie
24.33,9

So 6. Oktober: 

Klassiker Murten - Fribourg mit begeistertem und erfogreichem Master Reto Zollinger

Kategorie Rang Name Zeit
M50 17 KM
90
Zollinger Reto
1:20.52,9

http://www.murtenlauf.ch/deutsch/default.aspx


Und wieder eist ein super Laufveranstaltung zu Ende gegangen. Nach unserem Weekend habe ich auf den "Nachhauseweg" die Jubiläumsveranstaltung Morat - Fribourg en passant mitgenommen. Ich konnte es trotz Ruhemonat nicht lassen, einen Lauf in der Westschweiz - wenn auch hart an der Sprachgrenze - mitzumachen. Es waren ideale Laufbedingungen - bedeckt - Tendenz zum Regen aber trocken geblieben und eine Hammer-Stimmung. Überall bei den vielen Anstiegen hatte es sehr viele Leute, die Alp Huez-mässig die Läuferinnen und Läufer nach oben getrieben haben. Auch hatte man das Gefühl, die Kühe müssten heute ohne Glocken auf das Feld! Bin mit dem Lauf sehr zufrieden 1:20 - 1:25 wollte ich noch laufen 1.20.53 ist es geworden. Auch die Vorbereitung habe ich erstmals auf die Westschweiz angepasst. Am Samstag beim Weinbauer die letzten Vorbereitungen beim "Chasselas" absolviert und am Abend ein reichliches Carbo Loading beim Vacherin mont d'or.

Fazit: War eine neue Erfahrung in der Westschweiz und habe gelernt, dass

- ISO-Star heisst Chasselas,

- Spaghetti durch Vacherin mont d'Or ersetzt wird

- es auf der Strecke nur Orangenschnitze statt Bananenstücke gibt

- die Zuschauer mit einem Glas Wein bzw. Sekt am Strassenrand stehen und nicht mit Bier

- sie äusserst sportbegeistert sind - selten so eine tolle Stimmung abseits von Städte/Dörfern gesehen

- alles um einem herum spricht französisch ---> bonne course!

Tout de bon! Reto :-)


Newsletter abonnieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Hauptsponsoren


Co-Sponsoren