NEWS TG Hütten Masters - Juli 2014

So 27. Juli: 10. Bodensee Megathlon mit Podestplatz für Simone Evans!

de.bodensee-megathlon.de/


Simone: Mir ging heute alles auf und so durfte ich mich als Siegerin feiern lassen! Leider wurde das Inlinen gestrichen. Sicherheit hatte Vorrang, da es doch sehr nass war. (hil)


Nachtrag zum Sa 26. Juli: Auch die beiden Masters Joelle Rein und Roman Monsch waren aktiv!

Sie nahmen kurzfristig, plauschhalber am ZH Triathlon teil. Mit den Kategorie Rängen: Joelle 27. und Roman 7. dürfen die beiden mehr als zufrieden sein!


Viel mehr Details unter:

eu.ironman.com/triathlon/events/emea/5150/5150-zurich.aspx#axzz38N0y0QHH


Joelle: Das Wetter war nahezu perfekt - schön kühl und trotzdem noch kein Regen. Trotz fehlendem Training und dem Eiger Ultra Trail in den Beinen war es lustig, wieder einmal an einem Triathlon zu starten. (hil)


Sa 26. Juli: Ramona Rieder auf Podest am Zürich Triathlon!

Einfach genial, was Ramona diese Saison leistet! Ganz herzliche Gratulation zum 3. Rang!


Ramona: Heute ist es bei mir am Züritriathlon gut gelaufen. Das Schwimmen verlief ok. Das Tempo ist nicht das Problem, sondern der See. Ich muss unbedingt mehr Schwimmtrainings im See absolvieren. Ich merkte, dass ich die Sicherheit vom Becken noch nicht im See abrufen kann, da ich mich noch nicht so gut im offenen Gewässer orientieren kann. Auf dem Velo lief es perfekt. Mit knapp 40 km/h spürte ich zwischendurch meine Oberschenkel. Ich wusste aber vom Training von dieser Woche, dass ich mich schnell erhole und noch viel mehr kann bis meine Grenze kommt. Beim Laufen fand ich schnell meinen Rhythmus und konnte mit einem Australier mitlaufen. Auf dem letzten Kilometer drehte ich nochmals auf und kam schliesslich als Dritte ins Ziel. (hil)



So 20. Juli: Challenge Roth mit den Olivers Klaus und Schilling


Oli Schilling und Oli Klaus waren am vergangenen Wochenende in Roth im Einsatz. Morgens um 0630 h war der Start im Main-Donau-Kanal. Nach 1:09 h Schwimmen verliessen wir beide die Schwimmstrecken und wechselten auf das Rad. Die Strecke durch das Frankenland ist sehr abwechslungsreich und führte durch viele Dörfer und Stimmungsnester. Besonders am Solarer Berg standen die Zuschauer in Scharen. Bei Oli S. schlug die Defekthexe nach der ersten Radrunde zu, mit defektem Lenker konnte er nicht mehr weiterfahren. Oli K. absolvierte die 180km in 4:57 h und wechselte auf den abschliessenden Marathon. Bei Temperaturen über 30 Grad zollte er schließlich - wie alle anderen Athleten - den Witterungsverhältnissen Tribut, eine Topzeit lag nicht mehr drin. Mit 10:03 h finishte Oli K. Eine fantastische Erfahrung im Mekka des Triathlons, zur Nachahmung den anderen TG Hütten Athleten sehr empfohlen. (aha)


www.challenge-roth.com/ (hil)


Sa 19. Juli: Martin Bader am TRUMER TRIATHLON

Glanzvoller, erfolgreicher Samstag für ein paar TG Hütten Masters! An verschiedenen Fronten wurde erfolgreich gekämpft und einfach Alles gegeben!

www.trumer-triathlon.at/


Österreichische Meisterschaft über die olympische Distanz in Obertrum mit TG Hütten Master Martin Bader.

Martin: Beim Schwimmen konnt ich in Führung aus dem Wasser steigen. Am Velo konnt ich richtig Druck machen und so kam ich mit weiteren 3 Athleten mit über 3:30 Vorsprung in die Wechselzone.

Beim Laufen ging dann leider nichts mehr, aber ich konnt mich ins Ziel retten und wurde allgemein 6ter und hab meine Altersklasse (u23) gewonnen! (hil)


Sa 19. Juli: Roman Monsch und Reto Zollinger im Einsatz

Streckeneigenschaften E51

Länge 51km

Höhendifferenz + 3100m / - 3100m

85% (43km) Trail, Wanderweg, Forstweg

15% (8km) Asphalt

Startrichtung Grosse Scheidegg

Streckeneigenschaften E101

Länge 101km

Höhendifferenz + 6700m / - 6700m

87% (87km) Trail, Wanderweg, Forstweg

14% (14km) Asphalt

Startrichtung Grosse Scheidegg

Reto: Grosse Scheidegg, First, Bachalpsee, Bussalp, Faulhorn, Schynige Platte, Burglauenen, Wengen, Männlichen, Lauberhornschulter (Starthaus Lauberhornabfahrt), Wengeralp, kleine Scheidegg, Eigergletscherstation, Alpligen, Marmorbruch, Pfingstegg, Grindelwald.

Das hört sich an wie eine gut ausgefüllte Wanderwoche für Turi's :-) aber in Wahrheit war es die E101 km Strecke des Eiger Ultra Trails, die in 28 Stunden zu bewältigen war.

Ich startete gut um 4.30 Uhr in den Tag der Aufstieg zur gossen Scheidegg im Lichtermehr mit dem nötigen Respekt vor der bevorstehenden Hitze. Die erste Streckenhälfte bis vor Burglauenen (km 54) gelang mir ausgezeichnet. Auch der darauf folgende Aufstieg nach Wengen und zum Männlichen lief wunschgemäss. Kurz vor dem Männlichen gerieten wir in ein Regenschauer hinein (es bestand nie eine Gewittergefahr). Nachdem ich mir auf dem Männlichen wieder trockene Kleider angezogen hatte, ging es weiter zur Lauberhornschulter. Nach rund 70km beim Abstieg über den Hundschopf, Mintschkante zur Wengeralp bekam ich grosse Schwierigkeiten mit dem Bergabrennen bzw. -gehen. Auf der kleinen Scheidegg liess ich mich tapen und massieren so dass ich die letzten 25km in Angriff nehmen konnte. In der Zwischenzeit hat uns auch die Nacht erreicht und es bildeten sich "Schicksalgemeinschaften", die zusammen aus Sicherheitsgründen den Abstieg nach Grindelwald in Angriff nahmen.

Mit Koffein konnte ich ich mich in der Nacht über Gröllhalden und Wurzeln bis ins Ziel wach halten. Im Ziel wurde ich von meinen "Girls" und den TG Hütten Masters Joëlle und Roman frenetisch empfangen. Herzlichen Dank an alle, die mich unterstützt haben :-)

Kategorie
Rang
Name
Zeit Overall
B H     E  51
37 (137)
Monsch Roman
8:42.09,7

A H S2 E 101
44 (105)
Zollinger Reto
23:33.21,4
220 (416)

Sa 12. Juli: Martin Bader belegt bei u.a. versammelter lokaler Triathlon Elite Platz 1 in seiner Heimat!!

Martin: Bin  bei einem Bergtriahtlon gestartet. War ein cooler Wettkampf bei dem es mir super gelaufen ist. Es wurden 400 m im Seewaldsee (der See liegt auf gut 1100m und war daher schön frisch) geschwommen dann gings über Stock und Stein 3,5km mit 100 hm raus auf die Faschinapassstraße. Dort wurde aufs Velo gewechselt und es ging noch 4,5km auf den Pass hoch - 350hm.

Das Besondere war, dass die gesamte Elite auf Vorarlberg am Start war und dann konnte ich das Rennen auch noch für mich entscheiden.
Das Bergfahren liegt mir einfach. (hil)


So 6. Juli: Hansi Holdener und Sandro Knecht am Thurathlon

www.thurathlon.ch/

Hansi: Sandro Knecht und ich sind am Sonntag in Weinfelden am Thurathlon gestartet.

Wir haben den Wettkampf über 1 Km Swim, 25 Km Inline, 47 km Rennvelo, 30 Km Bike & 11 Km Run absolviert.

Sandro hatte dabei das bessere Ende für sich und kam auf den ausgezeichneten 10 Platz.

Herzliche Gratulation von meiner Seite, war ein toller Wettkampf mit Dir !

Ich konnte mich in den ersten 4 Disziplinen, gegenüber dem Vorjahr um einiges steigern, aber leider war es mir

dann doch etwas zu heiss und die Magenprobleme zu gross, sodass mir das Laufen zum Schluss doch deutlich

misslang und ich nur noch den 16. Platz erreichen konnte.

Besten Dank allen (müden) Betreuern.

Glg Hansi Holdener (hil)


So 6. Juli: Sempacher Triathlon und Duathlon mit erfolgreichen Masters

Kategorie
Rang
Name
Zeit Overall
DMHK
5
Kälin Andreas
1:08.24,4
 5 (53)
YLF
6
Rieder Ramona 1:16.19,3 6 (12)
CFHK
9 Scheck Nadine
1:14.56,3
15 (74)

Ramona: Für mich war es heute ungewohnt, nicht in einer Gruppe zu starten und nie zu wissen, an welcher Position ich bin. Mit Schwimmen und Laufen bin ich nicht so zufrieden. Bei den 5 Laufkilometern machten sich Blattern an den Füssen bemerkbar. Doch all  dies sind neue Erfahrungen für mich und ich freue mich jetzt schon auf ein nächstes Mal! 

Nadine: Ich bin mit meiner heutigen Leistung zufrieden. Nur die Hitze beim Laufen machte mir ein wenig zu schaffen. 


(hil)


Sa 5. Juli: Eintages Berglaufcup mit einigen Masters dabei!

eintages.berglauf-cup.ch/


Unsere vier gut gelaunten Masters, Raphi, Roman, Simone und Reto kurz vor dem Start. 

Download
Eintages Berglauf-Cup
Die genauen Zeiten der einzelnen Etappen
Eintages Berglauf-Cup_R-1TB2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.2 KB

Kategorie
Rang
Name
Zeit
F30
4
Evans Simone
5  (35)
M30
21
Monsch Roman 47 (117)
M20
2
Sprenger Raphael 8 (117)
M50 8 Zollinger Reto
64 (117)

Simone: Es isch en super Tag gsi und hed grosse Spass gmacht! Schad, dass ich kurz vom Weg abcho bin und so de 3. Platz verpasst han.

Raphi: Der Eintages Berglaufcup mit einem aufgestellten TG Hütten Master Trüppli war für mich ein einmaliges Erlebnis. Mit Local Guide Reto besprach ich die jeweils nächste Strecke um mich mental darauf vorzubereiten. Das half mir sehr! Merci Reto!

Reto: Als "Local Guide" war es für mich eine Ehre eine aufgestellte, motivierte TG Hütten Mastergruppe in meiner Heimat auf die Sehenswürdigkeiten zu führen. Persönlich ist es für mich gut gelaufen und ein super Abschluss der Trainings- / Wettkampfvorbereitungen auf den Eiger Ultra Trail.

Nach den anstrengenden Marathons und dem harten Sprungtraining von letzten Mittwoch konnte ich die 5 Bergetappen aus einer Belastung gut laufen. Ja sogar die letzten 200 "Hörnlimeter" konnte ich noch Vorderfuss hochdrucken

Danke an Simone, Rahpael und Roman für die Begleitung und Brigitte für den Besuch in Hinwil als "Einpeitscherin".


PS: Und am Sonntag habe ich beim UBS Kids Cup Kant. Final in Wetzikon bei 150 (Anzahl Serien) 60m Starts noch das Schützenbrevet ergattert. "Ich glaube das berechtigt an der Bündner Jagd 2014 teilzunehmen.(hil)


Newsletter abonnieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Hauptsponsoren


Co-Sponsoren