So 26. Juli: Megathlon Radolfszell mit Samira Holdener, Elmar Bernhard und Hansi Holdener dabei!

1,5 Km Swim, 44,5 Km Cycle, 22,7 Km Skate, 36,4 Km Bike und 10 Km Run standen auf dem Programm.

 

Samira erreichte dabei ihren angestrebten Podestplatz. Mit 5 Std. 51 Min. belegte sie bei den Single Frauen den 3. Platz. Nach den Disziplinen Schwimmen und Rennvelo war sie auf Platz 1, musste dann aber auf der Inline Strecke die spätere Siegerin ziehen lassen.

 

Elmar kam in einer Zeit von 5 Std. 47 Min auf den 17. Kategorierang und Overall auf den 39. Platz.

 

Ich, Hansi erreichte mit einer Zeit von 5 Std. 22 Min. den 10. Kategorierang und war Overall 21.

 

Wir starteten bei sehr guten Bedingungen in Radolfszell. Gruss an alle Hansi Holdener

 

Megathlon Radolfszell (hil)


So 26. Juli: Oli Klaus ergattert am Ironman UK Startplatz für die WM auf Hawaii!!

 

Ich qualifizierte mich am letzten Sonntag am Ironman in England mit einem 4. Platz in meiner AG/39. Platz  Overall für die Weltmeisterschaften auf Hawaii.

Meine Zeiten:

Swim: 1:05h

Bike:   5:33h

Run:    3:29h

Gesamtzeit 10:14h

Ich kam mit der anspruchsvollen Strecke und den schwierigen Witterungsverhältnissen super zurecht. Es regnete und war recht frisch (12 - 17 Grad C) Ursprünglich war ich in Zürich angemeldet; buchte aber wegen der Temperaturen kurzfristig um.

Das ist ein genialer Erfolg. Ich möchte der TG Hütten, allen voran natürlich Urs Ritter und allen anderen Master herzlich für die Unterstützung danken! Aloha euer Oli  (hil)

Ironman UK


Fr 24. Juli: Simone Evans am 17. Aegeriseelauf


 

Start-/Rangliste

Webseite Veranstalter

 

 

Simone: Der Aegeriseelauf war nass! Es machte trotzdem Riesenspass wieder mal unter den Läuferinnen zu sein! Meine Idee war, im Wohlfühltempo mit den Arbeitskolleginnen und Kollegen um den See zu rennen. Schnell wurde es mir zu gemütlich und der Ehrgeiz packte mich. So ging ich auf Aufholjagdt und lief glücklich und zufrieden ins Ziel.

 

Herzliche Gratulation! (hil)

Kategorie Rang Name Zeit Overall
Damen 2 5 (45) Evans Simone 1:02.49,7 24 (343)

(hil)


So 19. Juli: Ironman ZH

Am diesjährigen Ironman ZH lief es unseren drei Athleten für einmal nicht so gut! Doch lachen können alle wieder! (hil)


Sa 18. Juli 2015: Zürich Triathlon - Rang 2 Desirée Gmür

Nicht mehr als 5150-Europameisterschaft galt in diesem Jahr das Rennen auf der Landiwiese im Rahmen des Zürich Triathlon. Die nach diversen Absagen in den letzten Tag klein gewordenen Pro-Startfelder wurden nach Durchzug eines Gewitters mit 25-minütiger Verzögerung gestartet.

 

Bei den Frauen setzte sich die Britin Catherine Jameson mit dem Rad an die Spitze des Pro-Feldes, gefolgt von Céline Schärer, die auf den 10 Laufkilometern den Rückstand bis auf 1:15 Minuten halbieren konnte. Im Overall-Ranking wurde Schärer noch von der in einer späteren Welle gestarteten Désirée Gmür auf Rang drei verdrängt. Gmür erzielte die beste Laufzeit aller 216 klassierten Frauen und gewann die Kategorie W20.

 

Frauen:

1. Catherine Jameson (Gb) 2:06:24.

2. (1. W20) Désirée Gmür (St. Gallen, TG Hütten) 0:36.

3. (2. Pro) Céline Schärer (Walchwil, Team Koach) 1:15.

4. (1. W30) Martina Kunz (Zürich, Trigether) 4:19.

5. (3. Pro) Renate Forstner (De) 4:41.

 

Quelle: http://www.swisstriathlon.ch/desktopdefault.aspx/tabid-73/89_read-27045 (aha)


Sa 18.07.2015: Eiger Ultra Trail - Reto 22 Stunden unter Höchstleistung

Bereits zum dritten Mal startete Reto Zollinger in Grindelwald zum Eiger Ultra Trail. Mit den Etappenorten Grosse Scheidegg, First, Berghotel Faulhorn, Schynige Platte, Wengen, Männlichen, Kleine Scheidegg und der Traverse unter der Eiger Nordwand war es nicht nur ein groses Spektakel (wegen dem Wetter im wahrsten Sinne des Wortes), sondern es wurde ihm auch ein einmaliges Bergambiente geboten.

Die Orginalstrecke mit 101 Kilometern sowie 6700 Höhenmetern gilt als harte Prüfung. Um 22.35 Uhr wurden sämtliche Posten zwischen Männlichen und Pfingstegg gestoppt. Nach dem Ende des Regens um 23.43 Uhr wurde das Rennen auf einer verkürzten Strecke fortgesetzt.

Reto, der Mann der Berge, war 22 Stunden, 1 Minute und 57 Sekunden unterwegs. Wie der Rennstopp von sich gegangen ist und wie er über 2 Stunden auf der Wengeralp verbracht wird, wird er uns an dieser Stelle später selber berichten.  In der Kategorie E101 verkürzten Strecke platzierte er sich schliesslich auf dem guten 51. Platz von 106 rangierten. 

 

Reto - herzliche Gratulation zu Deiner ausserordentlichen sportlichen Leistung!!

 

Persönlicher Bericht von Reto: "Ziel war es zu finishen - somit Ziel erreicht.

Über den gesamten Tag war ich in meinem Zeitplan, was mich sehr aufstellte. Ich hatte den ganzen Tag Mühe mit dem Blutdruck, so dass ich sorgsam die Aufstiege in Angriff nehmen musste, was ich gut in den Griff bekommen habe. Auch hatte ich - oder ehrlicher gesagt mein Magen -  nach rund 60km echt genug von den Gels und Isotonische Getränken! So lief ich die restlichen Kilometer mit Pringels und Cola zu Ende :-)! Um 21.00 Uhr holte mich ein Gewitter von Lauterbunnen her ein, nachdem es den ganzen Tag sonnig, bewölkt und super Lauftemperaturen, schwül heiss am Nachmittag war. Unser Glück war, dass ich bei Rennunterbruch am richtigen Ort auf der Wengeneralp war (nachdem ich den Hundschopf und die Mintschkante technisch sauber gelaufen war). Mit einem aufgestellten 30 köpfigen Läufergrüppli verbrachten wir 2 Stunden im Warteraum. Nach 23.15 ging es weiter.... erste Meldung war, direkt nach Alpligen und Grindelwald. Nach 5 km in Alpligen angekommen erfuhren wir, dass es 6km weitergeht nach Marmorbruch. Selbstverständlich ging es nach dem Marmorburch nicht den direkten Weg zurück nach Grindelwald, sondern wir durften noch eine weitere Schlaufe (übrigens auch dieser Streckenabschnitt war coupiert wie es sich für hartgesottene Trailläufer gehört) unter die bereits müden Füsse nehmen bis ich ins Ziel einlaufen durfte.

Fazit: Es war wieder einmal einer der härtesten Wettkämpfe, der in positiver Erinnerung bleiben wird....

PS. Heute Sonntag habe ich mit der Familie auf einer Wanderung in Grindelwald die restlichen Höhenmeter, die wir auf der verkürzten Strecke nicht laufen durften, mehr als nachgeholt...."

 

Webseite Veranstalter    Start-/Rangliste    (aha)


Triathlon EM Genf 2015

 

 
In der Age Group 20 - 24 Jahre holte sich Désirée Gmür mit einer Zeit 2.07.48,9 den Europameister Titel (olympische Distanz). Auch Overall belegt sie den ersten Rang! Herzliche Gratulation! (aha)


 

Quelle Bild: Swiss Triathlon


GIGATHLON 2015

Mit dem heutigen Sonntag geht das dreitägige Triathlon Weekend zu Ende.

Mit fünf Athletinnen und Athleten ist das Tema TG Hütten gestartet. Am Freitag absolvierten sie einen Prolog  über 8 km Bike und 2 km Run. So richtig ging es aber am Samstag los. Zuerst mit dem Bike unterwegs wurde rasch auf das Schwimmen gewechselt. Mit den Inline ging es ab nach Wildegg auf die nachfolgende Laufstrecke. Den Abschluss machte ab Windisch die über 100km lange Rennstrecke. Am Sonntag wurde bereits wieder mit dem Rennrad gestartet und bei Halwil durch das Schwimmen (diesmal nur 2km) unterbrochen. Im Anschluss folgten das Inline und das Bike. Die abschliessende Laufstrecke über 21 km von Lenzburg nach Aarau war die Krönung des ganzen Weekends. Am Ende warteten alle Fans und Supporter im Ziel.

 

Sandro Knecht, Christine Staub, Elsbeth Winkler und Samira Holdener erreichten das Ziel! Sandro legte über die zwei Tage einen richtigen Steigerungslauf hin und wurde von Disziplin zu Disziplin stärker und landete am Ende auf den hervorragenden 22. Platz. Christine Staub konnte am Sonntag nicht mehr an die Performance vom Samstag herankommen und landete auf dem hervorragenden 6. Platz. Elsbeth Winkler (als älteste Single Women Athletin) absolvierte einen soliden Gigathlon und zeigte auf den Inline ein gutes Rennen. Samira als jüngste Single Woman Athletin bekundete am Sonntag bereits früh Magenprobleme, kämpfte sich grossartig durch die einzelnen Disziplinen und erreichte überglücklich kurz nach 20.00 Uhr das Ziel. Elmar, der leider bereits am Samstag mit Magenproblemen kämpfte und einen grossartigen Wettkampf zeigte, musste am Sonntag nach der Radstrecke und dem Schwimmen aussteigen. Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten, allen Suporterinnen und Suporter, die über das Wochenende einen super Job gemacht haben.  Allen herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank für die grossartigen Leistungen. Gute Erholung! (ZOL) 

Schlussrangliste 

Name Zeit Rang
350 Samira Holdener 28:33:47 22
339 Christine Staub 22:55:46 6
344 Elsbeth Winkler 26:25:19 17
     
300 Elmar Bernhard Aufgabe nach Radfahren -
262 Sandro Knecht 21:29:40 19

Gesamtstand nach zwei Tagen 

Name Zeit Rang
350 Samira Holdener 14:34:40 24
339 Christine Staub 11:43:55 4
344 Elsbeth Winkler 13:05:04 17
     
300 Elmar Bernhard 13:56:03 126
262 Sandro Knecht 11:08:05 24

Aarau Schachen / Ziel 2. Tag

Alle Athletinnen und Athleten erreichten vor 20.00 Uhr das Ziel. Sandro verbesserte sich kontinuierlich und erreichte den hervorragenden 24. Zwischenrang nach dem ersten Tag. Christine kam als zweite TG Hütten Athletin ins Ziel und erkämpfte sich den 4. Gesamtrang. Elsbeth verbesserte sich gegenüber dem Vortag ebenfalls um einige Plätze auf den 17. Zwischenrang. Samira,die sich mit Elmar zusammen über die äusserst anspruchsvolle Radstrecke kämpfte, steigerte sich auf den 24. Platz. Elmar, der kurzfristig vom Couple zum Single wurde, hielt nicht nur tapfer mit, sondern steigerte sich ebenfalls auf den 126. Platz. Alle TG Hütten Athleten sowie selbstverständlich auch deren Sportlerinnen und Supporter leisteten grosses und lassen auf den Sonntag hoffen. Allen eine gute Erholung und wieder voll motiviert auf der Startlinie am Sonntag 06.00 Uhr mit dem Rennrad.(ZOL) 


Stand nach dem 4. Wechsel auf die abschliessende Radstrecke

Das ist auch Gigathlon! Leider wurde nichts mit den Angaben von Zwischenzeiten - weil nicht flächendeckend verfügbar. 

Der heutige Tag startete äusserst erfolgreich mit Sandro und Christine - Christine kämpfte sich auf dem Bike auf Rang 2 vor hinter der Dominatorin Nina Brenn. Elisabeth, Elmar und Samira kämpften sich tapfer in den erwarteten Zeitrahmen und konnten mit grosser Freude auf's Schwimmen wechseln. Das 9km Schwimmen in der Aare war grösstenteils wirklich "Schwimmen"! Die Strömung war an grossen Teilen nicht vorhanden und verlangte bereits alles ab. Auch nach dem Inline von über 31km mit starkem Gegenwind befinden sich Christine auf Podestplatz-Kurs und Sandro im vorderen Teil des Feldes. 
Alle TG Hütten Athletinnen schaffen auch das unter grosser Hitze stattfindende Laufen über 17km. Aktuell befinden sich unsere Athletinnen und Athleten auf der Rad-Strecke. Neben der grossen Hitze kämpfen sie auch noch gegen den starken Gegenwind. Drücken wir allen noch die Daumen bis ins Ziel! (ZOL)

Samstag 11. Juli 2015: Die Athleten sind bereits seit 06.00 Uhr auf der Bike-Strecke! Der heutige Samstag verlangt neben den warmen Temperaturen einiges ab. Nach dem Bike über rund 39 km folgt das 9 km Schwimmen in der Aare nach Wildegg. Anschliessend geht es auf die 31 km lange Inline-Strecke. Ebenfalls wieder in Wildegg erfolgt der Wechsel auf die anspruchsvolle Laufstrecke über 18km (670 Hm) nach Windisch. Dort steht das Rennrad für die Ausfahrt über 113 km zurück nach Aarau bereit. 

Wir werden euch auf der Homepage die Zwischenstände nach den Wechsel publizieren. (ZOL)

Gigathlon 2015 gestartet. Endlich oder schon... Tatsache ist, unser fünf Single Athleten sind unterwegs und gut gestartet trotz mangelnden Streckenmarkierungen. Wichtig war es für alle, die Kräfte für die kommenden beiden Tagen zu sparen und die Zeitabstände in Grenzen zu halten. Erste Wechsel vom Bike auf das Laufen war auch wichtig für die Sportlerinnen und Supporter. Die Positionen sind jetzt bezogen und nun gilt es den Fokus auf Samstag zu legen. Die Resultate im Überblick vom Prolog:



Name Zeit Rang
350 Samira Holdener 38:37 29
339 Christine Staub 33.17 17
344 Elsbeth Winkler 35:53 27
     
300 Elmar Bernhard 33:50 143
262 Sandro Knecht 27:30 30

 


Freitag 10. Juli 2015 "Heroric Friday": Start zum Gigathlon 2015 steht vor der Tür. Heute Abend starten im Feld der Single Athletinnen und Athleten fünf TG Hütten Singles zum Prolog über eine 8km Bikestrecke und eine 2 km Laufstrecke. Samira eröffnet den Reigen um 18.30:45 Uhr. Wenig später starten Elsbeth, Christine, Elmar und Sandro. Good Luck! (ZOL)


Die genauen Startzeiten:

350 Samira Holdener     18:30:45

344 Elsbeth Winkler       18:31:30

339 Christine Staub       18:33:00
300 Elmar Bernhard       18:40:00

262 Sandro Knecht        18:46:45

 


So 5. Juli: Sind sie nicht einfach genial, unsere Masters!

Kategorie Rang Name Zeit Overall
Pro League M 7 (14)

Bader Martin

1:03.34,3  8 ( 53)
JLF 3   (7)

Rieder Ramona

1:18.32,6 12  (31)
VMHK 5 (55)

Sprenger Raphael

1:07.51,7 10 (216)
DMHK 2 (19)

Zehnder Fabian

1:08.30,9   2  (78)


 

 

Triathlon Sempach (hil)


Sa 4. Juli: Glanzleistung von Andi Kälin!

 

 

Zermatt Marathon (hil)

 

 


 


Kategorie Rang Name Zeit Overall
M 18 Marathon 14 (51) Kälin Andreas 3:44.23,5 48 (651)




Newsletter abonnieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Hauptsponsoren


Co-Sponsoren