So 29. Mai: Regenwetter scheint Masters am Frauenfeld Triathlon kaum etwas anzuhaben! U.a. Rang 1 für Désirée Gmür

Triathlon Frauenfeld   Rangliste   (hil)

 

Raphi: Ich nutzte den heutigen Triathlon als Vorbereitung für Rappi. Konnte leider nicht an die starken Leistungen unserer Frauen anknüpfen. Trotzdem senkte ich meine Schwimmzeit gegenüber dem Vorjahr um ganze 3 Min. Mit der Velozeit bin ich nicht zufrieden. Einerseits waren wohl die Socken zur Vermeidung von wunden Füssen schuld und anderseits sind evtl. meine Beine noch nicht ganz frisch. Aber insgesamt war es ein guter Wettkampf. (hil)

 

Kategorie Rang Name Zeit Overall
LF HK  AK 18 - 34 10 Gartmann Vroni 2:03.34,4 16  (44)
LF HK  AK 18 - 34  1 Gmür Désirée 1:43.20,4  1   (44)
LM HK AK 45 - 54  7 Holdener Hansi 1:54.17,1 71 (189)
LF HK  AK 18 - 34 13 Holdener Samira 2:05.38,5 19  (44)
LM HK AK 18 - 34 17 Sprenger Raphael 1:44.47,6 27 (189)
LF HK  AK 45 - 54  2 Winkler Elsbeth 2:05.54,5 20  (44)

Else: Es ist mir bis auf das Schwimmen (ich spürte das fehlende Training) gut ergangen. Dank dem Reto Lauftraining ASZ habe ich mich gut gefühlt. Des Regens wegen hielt ich mich bei den Abfahrten zurück, was sich zeitlich auswirkte (aha)


So 29. Mai: Reto Zollinger unter den "Wetterfesten" in Winterthur!

Winterthur Marathon   Rangliste   (hil)

 

Kategorie Rang Name Zeit Overall
M 50 12  Zollinger Reto 3:44.40,3 56 (116)

Reto: Heute zählte der Marathon von Winterthur zu meiner Trainingseinheit. Es ging mit einer Kilometerzeit von 5 bis 5.20 Min genial auf. Mit klar eingeplanten Halts bei den Verpflegungsstationen um das Anlaufen wieder zu spüren (!), sowie während den letzten drei Kilometer in einem zügigen Tempo um die 4.40 Min pro Kilometer geriet ich ins Ziel. 

Fazit: "Feeling happy!"  (hil)


So 22. Mai: Chrigä wirbelt in Solothurn Staub auf

Mit einer Zeit von 57:31,1 erreichte Christine Staub den 6. Rang.Es waren 3 Runden à 5.5 km mit je 150 Hm.

 

Trotz ihrem jungen Alter war sie die dritt älteste Teilnehmerin. Sie nutzte es als Trainingswettkampf und zeigte den Jüngeren was biken ist.

Eine Schreckenssekunde war ihr Sturz. Doch noch eh der Staub verzogen war, war Staub wieder auf dem Bike und hatte den Wettkampf im Fokus.

 

Die 3. Etappe des Swiss Bike Cups fand in Solothurn im Rahmen der Bike Days, dem nationalen Velo-Festival, statt. Die Bike Days locken jährlich über 20'000 Bike-Begeisterte aus der ganzen Schweiz nach Solothurn - so war auch Chrigä dort. www.bikedays.ch

(aha)

 


Sa 21. Mai: "Highway to Sky" - Bergzeitfahren am Sustenpass mit ebenfalls Podestplatz für Andi Kälin!

Website   (hil)

Andi: Ich startete am Samstag am Bergzeitfahren "Highway to Sky" über 24.2 Kilometer gespickt mit 1300 Höhenmetern hinauf auf den Sustenpass. Die letzten 2 Kilometer waren leider nicht befahrbar, da es am Donnerstag noch kräftig Schnee gab. Mir gelang ein solider Wettkampf, welchen ich in meiner Kategorie auf dem 3. Rang abschloss (11. Rang von 218 gestarteten Overall). Ein super Training für den Mörlialp Duathlon in 2 Wochen. (hil)

 


Sa 21.Mai: Sempacherseelauf - Wow Simon!

Website   Rangliste   (hil)

 

Kategorie Rang Name Zeit Overall
21 M 20 1 (65) Schäppi Simon 1:15.14,1 2 (861)

Sa 21. Mai: SOLA Stafette

Website

Marc Benz und Reto Zollinger werden in der Gruppe 696 HSG Frisch & Jung dabei sein. Reto gehört auf der Strecke 11 "zum Inventar" und Marc wird auf Strecke 9 sein Bestes geben. Ramona Rieder, Fabian Zehnder und Raphi Sprenger werden in verschiedenen anderen Gruppen sicher auch zum Erfolg beitragen. Vielleicht werden hier später Berichte zu finden sein. Wir bleiben dran. (hil)

 

Ramona: Meine SOLA Strecke war Nr. 12 von Zumikon nach Witikon (6.91 Km). Das Wetter spielte super mit und dank einiger Passagen durch den Wald wurde es für mich auch nicht allzu heiss. Die von mir gefürchteten Steigungen verliefen überraschend gut. Auch sonst bin ich mit meinem Rennen zufrieden. Es machte Spass, wieder mal in einem Team am Start zu sein. (hil)

 

Reto: So wie es aussieht haben wir innerhalb der Gruppe mit 9.35 ein sehr gutes Resultat erziehlt. 

Persönlich lief es mir bei der Steigung auf den ersten beiden Kilometer von Egg zum Pfannenstiel nicht so optimal - irgendwie war es  diesmal ein Geknorze :-) 

Aber ab Kilometer vier ging es besser und wie ihr sehen könnt, flog ich in Zumikon so richtig in die Wechselzone (schade war der Lauf für mich nach einer Stunde wieder zu Ende). (hil) 


Fr 20. Mai: Hasli Night Run, Niederhasli - Masters räumen ab!

Kategorie Rang Name Zeit Overall 

10 M 4015 (51)Bernhard Elmar45.38,234 (130)

10 M 50 2 (26)Holdener Hansi42.10,012 (130)

10 M 40 1 (51)Klaus Oliver39.06,6 3 (130)

10 W 40 3 (14)Rieder Franziska53.52,419  (68)

10 M 5013(26)Rieder Hans-Peter50.11,665 (130)

  5 M 20 2 (12)Sprenger Raphael16.18,3  2 (80) 

  5 M 20 1 (12)Zehnder Fabian16.00,4  1  (80)

Website   Rangliste   (hil)


Sa 14. Mai: GP Bern bei schlechtem Wetter mit guten Leistungen von Simon Schäppi und Reto Zollinger

Website   Rangliste

Reto: Bei idealen Bedingungen bin ich ein gutes Rennen gelaufen und sehr zufrieden - obwohl ich vor dem Lauf ein neues Produkt ausprobiert hatte. Das Experiment landet in der Kategorie "nie wieder". Bereits nach 3 Km hatte ich meine Mühe damit! Nach dem Motto "Never give up" spulte ich aber die restlichen 13 Km in einem ordentlichen Tempo ab. (hil)

 

Simon: Bei "top Laufwetter - frisch, kein Regen zum richtigen Zeitpunkt" lief ich die 16,1 Km trotz Erkältung in einer neuen persönlichen Bestzeit von 56.32 Min. Jetzt freue ich mich umso mehr auf den Sempachersee Halbmarathon in einer Woche. Auch da erhoffe ich mir eine persönliche Bestzeit zu holen. (hil)

 

Kategorie Rang Name Zeit
 M 20  24  Schäppi Simon   56.32
 M 55  30  Zollinger Reto 1:09.40

So 8. Mai: Duathlon EM Kopenhagen mit Teilnahme von Fabian und Andi

Es war ein sehr harter Wettkampf. Fabian ging mit der Spitze mit und explodierte dadurch leicht, was ihn etwas zurückwarf.

 

Die klassische Distanz war über 10 km Laufen, 60 km Velo, 10 km Laufen. Short war 5 km Laufen, 20 km Velo, 5 km Laufen.

 

Auf der klassischen Distanz mit einer Zeit von 2:37:00 klassierte sich Fabian Zehnder auf dem 14. Rang bei der Elite mit einem Rückstand von knapp 8 Minuten auf den Sieger. Andreas Kälin benötigte 2:39:18 und klassierte sich bei der Elite auf Rang 18. Herzliche Gratulation den EM-Teilnehmenden!

 

Webseite Veranstalter  

Information über den Wettkampf  

Resultate

 

Fabian nutze den Wettkampf in Kopenhagen gleichzeitig als Ferienaufenthalt.(aha)


So 8. Mai: Challenge Rimini mit super Resultaten von Viola und Oliver Klaus und Oliver Schilling!

Oli Klaus: Wir dürfen ein erfolgreiches Wochenende mit super Resultaten aus Rimini berichten:

 

 

- Viola gewinnt ihre Altersklasse in 5:57:28 h (20. im gesamten Frauenfeld) !!!

- Oli S. wird in seiner Altersklasse 12. in 4:54:06 h (47. overall)

- Oli K. wird in seiner Altersklasse 13. in 5:03:32 h (84. overall)

 

Website   (hil)

 


So 8. Mai: Intervall Duathlon Zofingen - BRAVO Masters!

Website  Rangliste   (hil)

Kategorie Rang Name Zeit Overall W F1 6 Gmür Désirée 1:57.14,1 9 (19), WJ 1Rieder Ramona 1:07.08,2, D M1 9 Sprenger Raphael 1:43.59,917 (95)

Raphi: Absolvierte in Zofingen ein intensives Wechseltraining.

Der erste Wechsel aufs Rad ging voll in die Hose. Verlor den Veloschuh beim Aufsteigen. Ansonsten waren die Wechsel in Ordnung. Zweites Ziel war zu schauen, wie sich die Beine vom Marathon erholt haben. Das Laufen fühlte sich gut an, wenn auch nicht so spritzig.

 


Sa 7. Mai: Internat. Triathlon Kalterersee - 4. Rang für Else

Bereits zum dritten Mal startete Else Winkler nach dem Trainingslager am Triathlon im Südtirol, unweit des Trainingsgebietes. Das Rennen führt über die olympische Distanz. 

 

Streckenlängen: 1,5 km Schwimmen – 40 km Rad – 10 km Laufen

 

Mit einer Zeit von 2:40:47 (Vorjahreszeit 2:43:34.90) verbesserte sie sich erneut gegenüber dem Vorjahr und erreichte den 4. Kategorienrang. Bravo!

 

Es geschah dies: Bereits vor dem Rennen hatte Else einen Puls im GA 4. Die neue Vorschrift war, dass nur im Einteiler gestartet werden kann - ein solches Sportskleid hatte sie nicht im Gepäck (jesses d'Else)! Es herrschte kurzfristig der Ausnahmezustand. Mit einer Sondererlaubnis konnte sie bei besten Bedingungen am prestigeträchtigen Anlass mit ca. 700 Teilnehmerinnen im Zweiteiler starten. Die Rennstrecke wurde von einer Vielzahl von Zuschauern gesäumt.

 

Die offizielle Rangliste ist noch nicht online verfügbar.

Webseite Veranstalter    (aha)



So 8. Mai: Duathlon EM Kopenhagen mit Teilnahme von Fabian

Website   (hil)


So 8. Mai: Challenge Rimini mit den beiden Olis und Viola

Website   (hil)


So 8. Mai: Intervall Duathlon Zofingen mit Ramona und Raphi

.....und weiter gehts! Auch bei diesem Anlass dürfen wir auf die Resultate unserer Masters gespannt sein.

Webiste   Startliste   (hil)


Do 5. Mai: 3. Auffahrtslauf St. Gallen mit lauter Podestplätzen von Masters!!

Kategorie Rang Name Zeit Overall
W 20  10 KM  2 (345) Gmür Désirée  42.38,5  5 (912)
W 30  10 KM  3 (243) Jaggi - Scheck Nadine  44.56,7 10 (912)
M 20  10 KM  2 (204) Schäppi Simon  35.21,3  3 (799)

Nadine: Es war ein toller, aber strenger Lauf. Von der AFG Arena gings zum Naherholungsgebiet Gübsensee und von dort ins Sittertobel. Tobel im wahrsten Sinne des Wortes! Das Runterrennen war schon sehr anstrengend und klar musste es dann auch wieder hinaufgehen! Nach der Hälfte, wenn dir "der Hammermann" sowieso schon im Nacken sitzt! Aber ich konnte gefühlsmässig sehr regelmässig laufen und erreichte als 3. in meiner Kategorie und 10 overall das Ziel. (hil)

Simon: War ein super Lauf. Die Stimmung glich der vom GP Bern. Der Zieleinlauf in der AFG Arena war ein tolles Erlebnis. Mir lief es über die kupierte 10 Km Strecke  entsprechend gut, was mich auf den 3. Rang overall brachte. (hil)


Do 5. Mai: 53. Flughafenlauf mit erfolgreichem Reto Zollinger

Kategorie Rang Name Zeit Overall
D M50  17 KM 30 (205) Zollinger Reto 1:13.21,8  159 (861)

So 1. Mai: Sihltaler Frühlingslauf - Fabian mit zweitschnellster Zeit

Website  Rangliste  (hil)   Distanz: 10 km, coupiert

Foto von der Duathlon EM Kalkar
Foto von der Duathlon EM Kalkar

Mit einem Schnitt von 3.22, einem Rückstand von 55,3 Sekunden erreichte Fabian Zehnder im Anschluss an eine sehr intensive Trainingswoche den 2. Rang aller Läufer! Herzliche Gratulation. 

 

Bericht von Fabian:" .Nach einem super Trainingslager startete ich heute am Sihltaler Frühlingslauf. Obwohl das Wetter sich nicht von seiner besten Seite zeigte, wollte ich diesen kurzen Wettkampf bestreiten, um die Zeit mit den vorigen Jahren vergleichen zu können. Ich startete relativ verhalten und liess den Führenden schon vor dem ersten Kilometer ziehen. An der Sihl entlang hatte ich diesen stets im Blick und konnte mich ohne grosse Probleme von der restlichen Konkurrenz lösen. Erstaunlicherweise hatte ich trotz des Lagers sehr viel Kraft in den Beinen und die grosse Steigung nach rund 4.5km machte mir in den vergangenen Jahren deutlich mehr Mühe. Nach rund 6 Kilometer war das Rennen praktisch gelaufen. Der Führende lief heute leider ein wenig zu stark und die Verfolger hatten bereits einen beträchtlichen Rückstand. Trotzdem versuchte ich weiter aktiv zu laufen, was mir sehr gut gelang und ich eine persönliche neue Bestzeit realisieren konnte. Die Form sollte passen und ich freue mich auf die Powerman EM, welche bereits in einer Woche ansteht!" (aha)

 

Kategorie Rang Name Zeit Overall
F40  10KM 4 (29) Glaus Susanne 46.58,6  14 (100)
M20 10 KM 2 (20) Zehnder Fabian 33.46,9    2 (187)

So 1. Mai: Thurgauer Triathlon

Website  Rangliste  (hil)

Kategorie Rang Name Zeit Overall
Sprint Frauen 18 - 34  4 (8) Jaggi - Scheck Nadine  2:05.54,6  6 (25)

Nadine: Auf Grund der tiefen Temperaturen und des Regens entschied sich das OK, heute einen Duathlon auszutragen.

Das Schwimmen wurde durch eine 4 KM Laufrunde ersetzt. Es folgten 2 Runden à 17 KM mit dem Rad. Den Abschluss stellten nochmals zwei Laufrunden à 4 KM dar.

Gestartet wurde mit Intervall. Ich wurde nach Teamkollegin Lina ins Rennen geschickt. Auf der Laufstrecke konnte ich nicht viel ausrichten.Bei meiner Lieblingsdisziplin, dem Radfahren kam ich mit gutem Druck vorwärts und konnte am Ende der Strecke zu Lina aufschliessen. Mit dem schnellen Wechsel war ich sogar ein paar Meter vor ihr. Aber sie spielte dann ihre Laufstärke aus, überholte mich nach einem KM und liess mich so richtig stehen. Musste meine bewundernden Blicke von ihr reissen und mich wieder auf mich konzentrieren um einigermassen flüssig über die Runden zu kommen.

Zum Schluss reichte es mir zum 4. Kategorierang hinter Lina. Ich gratuliere ihr herzlich zum Podestplatz. Ich bin sehr zufrieden. Nun steht ein Berg von so richtig dreckiger Wäsche vor mir. Aber es hat heute Spass gemacht! (hil)


Newsletter abonnieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Hauptsponsoren


Co-Sponsoren