News Masters Archiv Februar 2017


10. - 12. Febr.: TORTOUR CYCLOCROSS WINTER - Sieg von Viviane und Else

Beim 2er Team Damen haben die Masterinnen Else und Viviane nach dem Start die Leaderposition eingenommen und bis zum Ziel beibehalten.

 

Den Prolog (23 km 640 hm) haben die TG Hütten Masterinnen am Freitag mit einem grossen Vorsprung gewonnen. Das zweite Team hatte einen technische Panne. Else und Vivianne bauten am zweiten Renntag ihre Führung weiter aus.! "Super cool gsi" das warten die Worte im Ziel von Viviane. "jupi mir händs gschafft! eis vo d schönschte renne! mir sind happy! viviane häd mich super motiviert und ghulfe, wo sie hät chönne! han mega dä fröid das es mir so guet gange isch!!" sagt Else.

Klick zur Strecke

 (aha)

2er Team Damen - Else und Viviane
Etappe Strecke Zeit Rang Vorsprung Totalzeit Rang
Prolog - Freitag 23 km, 640 hm 1:00:32,7  1. 30:15,0    
Day 1 - Samstag 80 km, 700 hm 3:46:52,34  1. 16:01,3    
Day 2 - Sonntag 74 km, 1260 hm 3:49:18,5  1. 27:33,6  8:46:33,5  1.

Stand 11.02.2017/13:45 Uhr

Etappe 1, Samstag, 11. Februar 2017: 80 km, 700 hm
Durch das Zürcher Weinland, von Glattfelden über Eglisau, Rafzerfeld, Weinland, Kohlfirst, Andelfingen, Flaach und Buchberg wieder nach Glattfelden.

Etappe 2, Sonntag, 12. Februar 2017: 74 km, 1260 hm
In Schlaufen durch das Zürcher Unterland und rund um die Lägern, von Glattfelden via Weiach, Stadlerberg, Neerach, Siglistorf, Wasen, Wettingen, Regensberg und via Glattal wieder nach Glattfelden

Die zweite TORTOUR Cyclocross findet vom 10. bis 12. Februar 2017 in Glattfelden bei Zürich statt. Das Eventgelände ist beim Hotel Riverside.

TORTOUR Cyclocross ist das erste mehrtägige Radquer‐ und Gravel-Etappenrennen weltweit und feierte seine erfolgreiche Premiere im Februar 2016 in Schaffhausen. Dieses neue Ultra‐Format fordert mit einer 180 km langen Route und rund 2500 Höhenmetern auf anspruchsvollem Terrain bei winterlichen Temperaturen die Teilnehmenden sportlich heraus. Nach dem Prolog am Freitag sind am Samstag und Sonntag je zwei lange Etappen zu bewältigen. Das abenteuerliche Rennen verlangt den Athletinnen und Athleten sowohl fahrtechnische Fähigkeiten als auch maximales Durchhaltevermögen ab. (aha)


12. Februar 2017: Einsiedler Skimarathon

 

 

 

 

 

 

Rennbericht von Walter Höhn:

"Bei perfekten Wetter- und Loipenbedingungen fand heute Sonntag der 49. Einsiedler Skimarathon statt. Leider mussten 3 Athleten wegen Grippe auf dieses Swiss-Loppet  verzichten. Insgesamt starteten 499 Athleten/Innen am Einsiedler über 25km und unsere TG Hütten Athleten zeigten eine sehr gute Leistung. Daniel Spadin überzeugte einmal mehr als bester TG Hüttner als 21. und Walter Höhn als guter 66. von Total 430 Herren. Bei den Damen zeigten Christine Staub als 16. und Susanne Glaus als 40. eine bravouröse Leistung. Gewonnen wurde das Rennen von Remo Fischer bei den Herren und von Claudia Schmid bei den Damen."

 

Rangliste    Webseite Veranstalter

 

(aha)

Auszug aus Rangliste

Kategorie Rang Name Zeit Overall
25 km Marathon Herren U40 5. Daniel Spadin 59.05,7  21.
25 km Marathon Herren U60 10. Höhn Walter 1:04.33,7  66.
25 km Marathon Damen U50 8. Christine Staub 1:13.13,7  16.
25 km Marathon Damen U50 14. Susanne Glaus 1:23.51,7  40.

 (aha)

Video Skiclub Einsiedeln



Newsletter abonnieren

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Hauptsponsoren


Co-Sponsoren